EBM-Änderung 1. Juli 2019

HIV-Resistenztestung: Neue Leistung

Der Bewertungsausschuss hat für die genotypische HIV-Resistenztestung vor der Erstverordnung der Arzneimittel Delstrigo® und Pifeltro® die neue Gebührenordnungsposition (GOP) 32818 in den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufgenommen. Die frühe Nutzenbewertung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) hatte ergeben, dass bei der Verordnung der beiden Arzneimittel Anpassungsbedarf im EBM bestand.

Die Arzneimittel Delstrigo® und Pifeltro® werden zur Behandlung von Erwachsenen mit einer HIV-Infektion eingesetzt. Damit Ärzte sie Patienten verordnen können, müssen zunächst Laboruntersuchungen stattfinden. Dabei wird geprüft, ob die HI-Viren keine Mutationen tragen, die mit einer Resistenz gegen die Substanzklasse der nichtnukleosidische Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NNRTI) assoziiert sind.

Abrechnung

Die neue GOP 32818 können Ärzte in Hessen nur abrechnen, wenn sie eine  Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) haben.

Die GOP 32818 wird in den Abschnitt 32.3.12 (Molekularbiologische Untersuchungen) EBM aufgenommen und mit 260 Euro vergütet. Die Vergütung soll zunächst extrabudgetär erfolgen. 

Die genotypische HIV-Resistenztestung bei HIV-Infizierten konnten Ärzte schon vor dem 1. Juli 2019 über die GOP 32828 abrechnen. Der Umfang ist – durch die Vorgabe aus der Anlage I Nr. 10 der Richtlinie des G-BA zu Untersuchungs- und Behandlungsmethoden der vertragsärztlichen Versorgung (MVV-RL)  – allerdings begrenzt. Diese lässt HIV-Resistenztestungen für therapienaive Patienten (mit frischer HIV-Infektion, nicht länger als ein Jahr) nur für besondere Risikogruppen zu. Die Fachinformationen der Arzneimittel Delstrigo® und Pifeltro® setzen jedoch eine Resistenztestung bei allen therapienaiven Patienten voraus. Die GOP 32818 wurde neu in den EBM aufgenommen, da eine Überarbeitung der MVV-RL im gesetzlich zur Verfügung stehenden Zeitraum von sechs Monaten nicht erfolgen konnte.

zuletzt aktualisiert am: 28.06.2019

Ansprechpartner

EBM-Hotline

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7777
ebm-hotline(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen