Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, bei der info.line haben wir immer ein offenes Ohr für Ihr Anliegen. Wir sind Ihre kompetenten Ansprechpartner in allen Belangen rund um die KVH. Nutzen Sie unser Wissen - rufen Sie uns an!

Jutta Spona,
info.line

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Praxisbörse

Sie möchten sich als Vertragsarzt oder -Psychotherapeut niederlassen? Oder suchen einen Nachfolger für Ihre Praxis? Unsere Praxisbörse bringt Sie zusammen!

Mehr
Jetzt in Ihrer Praxis

Schon gesehen? Das neue "Auf den Punkt" ist da!

Aktuelles Thema der Ausgabe 6-2016: "KVH-Wahlen 2016"

Mehr

KV-Wahlen 2016

Informationen zu den KV-Wahlen 2016

23.02.2016

Wahl zur Vertreterversammlung der KV Hessen

Zum Ablauf des Jahres 2016 endet die aktuelle Legislaturperiode der Vertreterversammlung der KV Hessen. Es stehen Neuwahlen an. Wir haben Ihnen hier bereits die ersten Eckdaten für die Wahl zur Vertreterversammlung zusammengestellt.

Die Zusammenstellung dient lediglich der Information. Die offizielle Wahlbekanntmachung, mit der der Wahlprozess in Gang gesetzt wird, wird voraussichtlich im August-Heft des Hessischen Ärzteblatts erfolgen, das Ende Juli 2016 erscheinen wird.  

Die Stimmabgabe wird voraussichtlich vom 28. September bis zum 26. Oktober 2016 möglich sein. Die Wahlunterlagen, also Stimmzettel und Umschläge, werden Sie als KV-Mitglieder wenige Tage vor Beginn der Wahlfrist erhalten.

Wahlvorschläge, also Kandidatenlisten, können vom Zeitpunkt der Bekanntmachung im Hessischen Ärzteblatt bis zum 17. August 2016 eingereicht werden. Für die Wahlvorschläge enthält § 14 der Wahlordnung der KV Hessen einige Vorgaben, auf die wir bereits jetzt hinweisen möchten. So müssen den Wahlvorschlägen schriftliche Erklärungen der Bewerber beigefügt sein. Mit diesen müssn die Kandidaten erklären, dass sie mit der Aufnahme in den Wahlvorschlag einverstanden sind und keine Umstände bekannt sind, die ihre Wählbarkeit ausschließen. Gleichzeitig muss jeder Wahlvorschlag von mindestens zehn Wahlberechtigten unterschrieben und damit unterstützt werden.

Die Wahlordnung sowie unverbindliche Muster für die Bewerber- als auch für die Unterstützererklärungen haben wir hier für Sie zum Download eingestellt. Sie müssen jedoch nicht die von uns zur Verfügung gestellten Muster verwenden. Wichtig ist nur, dass alle Angaben, die § 14 der Wahlordnung fordert, enthalten sind.


einen Moment bitte