Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, ob die genaue Erläuterung des Honorarbescheids vor Ort oder eingehende Informationen zu Kooperationsformen: Unsere Aufmerksamkeit gilt immer ganz dem Thema, das Sie gerade beschäftigt. Unter dem Punkt „Beratung“ finden Sie eine Übersicht der uns am häufigsten gestellten Fragen – und die Antworten dazu.

Michael Möllmann,
BeratungsCenter Gießen

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Freie Arztsitze

Aktuell ausgeschriebene freie Arzt- und Psychotherapeutensitze finden Sie in unserem Online-Portal!

Mehr

Gründer & Abgeber

Besuchen Sie das Gründer- und Abgeberforum am 25. März in Bad Hersfeld!

Mehr

Praxisbörse

Sie möchten sich als Vertragsarzt oder -Psychotherapeut niederlassen? Oder suchen einen Nachfolger für Ihre Praxis? Unsere Praxisbörse bringt Sie zusammen!

Mehr

Unternehmen Praxis

Krankenkassen-Navigator: Niedergelassene halten Krankenkassen einen Spiegel vor

17.01.2014

Die KBV hat ein Onlineportal eingerichtet, auf dem niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten die gesetzlichen Krankenkassen öffentlich bewerten können. Welchen Nutzen hat der so genannte Krankenkassen-Navigator und was bringt er den Patienten?

In der Nautik bedeutet „Navigation“ in etwa „Steuermannskunst“. Einer gewissen Orientierung bedarf es auch, um sich im bunten Angebot der Krankenkassen zurechtzufinden. Doch von vielem, was ihr Arzt außerhalb der Sprechstunde mit der Krankenkasse zu tun hat, erfahren die Patienten kaum etwas. Um nach verschiedenen Seiten mehr Transparenz zu schaffen, hat die KBV ein Online-Portal entwickelt, auf dem niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten ihre Erfahrungen aus der täglichen Zusammenarbeit mit den gesetzlichen Krankenkassen schildern und diese beurteilen können.

Die Bewertung erfolgt in fünf thematischen Bereichen: Therapiefreiheit, Bürokratie, Regresse, Selektivverträge sowie Service und Information. Je Themenfeld gibt es bis zu drei spezifische Fragen, zu denen Schulnoten vergeben werden können. Zudem ist die Abgabe von Kommentaren in Freitextfeldern möglich. Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten entscheiden, ob sie zu jeder Rubrik einen inhaltlichen Beitrag leisten oder nur zu einzelnen; außerdem, ob sie die Kassen allgemein bewerten oder lediglich einzelne. Alle Bewertungen fließen in ein Ranking der zehn am besten und am schlechtesten bewerteten Krankenkassen ein. Jede Kassenbewertung ist für alle einsehbar sobald sich zehn Niedergelassene daran beteiligt haben. Die Krankenkassen ihrerseits haben dann die Möglichkeit eine Stellungnahme abzugeben. Befragt werden die Ärzte und Psychotherapeuten außerdem zu aktuellen Themen. Sie können auch Kommentare zum Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen sowie zu den Krankenkassenverbänden abgeben.

Mehrfacher Nutzen

„Der Krankenkassen-Navigator soll den Kassen wie ein Spiegel aufzeigen, an welchen ganz konkreten Punkten sich diese Zusammenarbeit und somit der Dienst am Patienten verbessern lässt“, stellt der KBV-Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Köhler fest. Die KBV erhalte auf diese Weise einen Einblick, wo genau die Kooperation zwischen Niedergelassenen und Kassen nicht so gut funktioniert. „Gegebenenfalls können wir an die Krankenkassen herantreten und gemeinsam Lösungen finden“, ergänzt Köhler. Letztendlich komme eine effektive Zusammenarbeit zwischen Arzt und Kasse dem Patienten zugute.


einen Moment bitte