Sie befinden sich gerade im folgenden Pfad:

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen ist die Vertretung Ihrer Mitglieder: der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Hessen. Was Sie über die KV Hessen wissen sollten...

Kernaufgaben der KV Hessen

Als wichtiger Akteur des Gesundheitssystems kümmert sich die Kassenärztliche Vereinigung Hessen um die medizinische Versorgung der Bevölkerung. Wir sorgen dafür, dass den Menschen in diesem Land auch künftig die Möglichkeiten bereit stehen, um Krankheiten vorzubeugen, zu lindern und diese nach dem aktuellen Stand der Medizin zu behandeln. Die Kassenärztlichen Vereinigungen garantieren eine hohe Qualität der Gesundheitsversorgung und sind somit ein wichtiger Pfeiler im deutschen Gesundheitssystem.

Die KVen haben den Auftrag des Gesetzgebers zur Sicherstellung der ambulanten medizinische Versorgung der Bevölkerung in Deutschland: Überall dort, wo Menschen leben, muss auch eine ärztliche und psychotherapeutische Versorgung gewährleistet oder zeitnah zu erreichen sein. Diese Aufgabe wird als "Sicherstellungsauftrag" bezeichnet und schließt auch die Bereitstellung der Ärztlichen Bereitschaftsdienste (Notdienste) in den sprechstundenfreien Zeiten ein.

Die KV Hessen vertritt die Interessen der niedergelassenen, ermächtigten oder angestellten Ärzte, Psychologischen Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Hessen gegenüber der Politik und den Krankenkassen. Sie berät ihre Mitglieder - mehr als 9.500 Ärzte und 1.500 Psychotherapeuten - in allen Fragen rund um die Niederlassung, Praxisführung und Abrechnung. Die KV sichert zudem die gleichbleibende Qualität der Behandlung und sorgt für die Fortbildung ihrer Mitglieder.

Als weitere Kernaufgabe ist den Kassenärztlichen Vereinigungen der sogenannten "Gewährleistungsauftrag" übertragen worden. Die sbedeutet, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen gegenüber den Krankenkassen die Gewähr dafür übernehmen, dass alle vertragsärztlichen Leistungen ordnungsgemäß erbracht werden. Die Hauptaufgabe dabei ist es, die Abrechnung der Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten auf Plausibilität und Korrektheit zu prüfen.

Organe und Gremien der KV Hessen

Die Gremien und Organe sind für die effiziente und strukturierte Arbeit der KV Hessen zuständig.

Der Vorstand der KVH besteht aus zwei hauptamtlich gewählten Mitgliedern. Er  ist dafür zuständig, dass die KV Hessen die ihr durch Gesetz, Satzung und Verträge übertragenen Aufgaben ordnungsgemäß ausübt. Dazu zählen insbesondere die Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen und die Verantwortung für die Sicherstellung der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung. Darüber hinaus fungiert der Vorstand als Interessensvertretung der Mitglieder der KVH. Die Amtszeit der hauptamtlich tätigen Vorstandsmitglieder beträgt sechs Jahre, wobei ein Vorstandsmitglied dem fachärztlichen und das andere dem hausärztlichen Versorgungsbereich angehört.

Als demokratisches Organ ihrer Mitglieder, den hessischen Ärzten und Psychotherapeuten, vertritt die Vertreterversammlung deren Interessen gegenüber dem Vorstand. Zu den wichtigsten Aufgaben der Vertreterversammlung, die die Funktion eines Ärzteparlaments hat, zählt die Beschlussfassung über die Satzung und die Honorarverteilung. Der Vertreterversammlung gehören 50 Mitglieder an, die sich auf 45 Mitglieder für den ärztlichen und 5 Mitglieder für den psychotherapeutischen Versorgungsbereich verteilen.

Als ständiges Bindeglied mit dem Vorstand der KVH richtet die Vertreterversammlung den Hauptausschuss ein. Dessen Aufgabe ist es, die Vertreterversammlung bei ihren Kontrollaufgaben zu unterstützen und darauf zu achten, dass die Aufgaben in den Zeiträumen zwischen den Sitzungen der Vertreterversammlung kontinuierlich erlrdigt werden. Unter anderem nimmt der Hauptausschuss die Berichte des Vorstands zu finanziellen Entwicklungen und zu grundsätzlichen Fragen entgegen, die die KV Hessen betreffen. Dem Hauptausschuss der KV Hessen gehören sechs Mitglieder an. Der Vorsitzende der Vertreterversammlung ist gleichzeitig Vorsitzender des Hauptausschusses.

Regionale Standorte der KV Hessen

Die KV Hessen ist an fünf Standorten in Hessen vertreten. Ihren Hauptsitz hat die KVH in Frankfurt am Main, regionale BeratungsCenter als direkte Ansprechpartner für die Ärzte und Psychotherapeuten vor Ort gibt es weiterhin in in Darmstadt, Gießen, Kassel und Wiesbaden. Die KV Hessen führt nach Weisung der beiden Vorstandsvorsitzenden die laufenden Verwaltungsgeschäfte, insbesondere die Honorarverteilung, die Aufstellung des Haushaltes und dessen Überwachung. 

 

Adresse der KV Hessen:

 

Hausanschrift:

KV Hessen
Dr. Löwenstein - Haus
Georg-Voigt-Str. 15
60325 Frankfurt am Main

Postanschrift:

Postfach 15 02 04
60062 Frankfurt am Main

Telefon:

(0 69) - 7 95 02-0

Fax:

(0 69) - 79502-500

E-Mail:


Die KVen - wichtiger Partner im Gesundheitswesen

Seit dem Zweiten Weltkrieg funktioniert unser Gesundheitswesen deshalb so gut, weil es die Kassenärztlichen Vereinigungen gibt. Die KVen arbeiten im Hintergrund, weitgehend unbemerkt von Patienten und Öffentlichkeit. Trotzdem sind sie für unser Gesundheitswesen unersetzlich.

Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen

Hier finden Sie die Informationen zur Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen bei der KV Hessen

Gesamtpersonalrat der KV Hessen

Neu gewählt am 10.05.2012: Gesamtpersonalrat der KV Hessen

Satzung der KV Hessen

Fassung aus info.doc Nr. 4-2011


22817 kvh de
10.09.2013
nach oben


 

KVH-Online

arzt-in-hessen

info.line

Sie haben noch Fragen?
Unsere info.line steht Ihnen zur Verfügung:
Tel: 069 79502-602
Fax: 069 79502-640
Sprechzeiten:
Mo., Di. und Do.
von 8 bis 17 Uhr
sowie Mi. und Fr.
von 8 bis 16 Uhr
Sitemap | Newsletter | Kontakt | Hilfe | Impressum